Kontaktinfo

Adresse

Grundschule Nauort
Am Hofacker 6
56237 Nauort

Rektor

Herr Peter Wanschura

Peter Wanschura (kommissarischer Schulleiter) Foto: Foto Pinkernell

Sekretariat

Frau Rita Schuster

Montag - Freitag

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Telefon: 02601 / 606            

Fax:      02601 / 619

E-Mail: info@grundschule-nauort.de

Ganztagsschule

Frau Reppmann-Wörsdörfer

13.10 Uhr - 15.50 Uhr

Telefon: 02601 / 91 39 937

Krankmeldung von Kindern

07.30 Uhr - 08.00 Uhr

Anrufbeantworter ist in Betrieb

 

Unterricht   Bilder   und   Co. 14/15

Musical "Der kleine Mombotz"

"Ein riesen Musical als Abschiedsgeschenk von Frau Gundi Schilling solle es werden", so Schulleiter Peter Wanschura. Bereits im Stundenplan des täglichen Unterrichts wurden alle Vorkehrungen getroffen, damit Frau Schilling in ihrem letzten Dienstjahr ein Musical auf die Beine stellen kann, das den Leuten den Atem verschlägt.

 

Genauso war es auch! Bereits die Generalprobe am Freitag morgen zeigte, dass an die 100 Musicaldarsteller aus der Schülerschaft der Grundschule Nauort ihre Leistungen und ihr Können unter Beweis stellen werden. Die ganze Haiderbach-Grundschule aus Wittgert reiste mit ihren Schülerinnen und Schülern an, die Kindergärten aus Nauort und Sessenbach mit ihren Schulneulingen und auch Herr Quernes als Vertreter der Gemeinde Nauort bestaunten eine Vorführung aller erster Güte. Die Figur Viviana half dem kleinen Mombotz, mit Hilfe der guten Geister (Feen, Elfen, Käfer und Zwerge) gegen das Böse in der Welt (großer Mombotz und seine Bluthunde und Hexen) anzukämpfen und schlussendlich zu siegen.

 

Ob man diese Generalprobe noch toppen kann, war die Frage?!? Und ob, so zeigte es sich bei beiden öffentlichen Vorstellungen am Freitag- und Samstagnachmittag. Eine volle Turnhalle, viele Eltern und Bekannte und auch Leute aus Nauort und den umliegenden Dörfern, wie auch ehemalige Lehrerinnen der Grundschule Nauort bestaunten die stimmlichen, tänzerischen und auch musikalischen Fähigkeiten unserer Kinder.

 

Ein großen Dankeschön an alle Eltern und Freunde, die in irgendeiner Weise beim Musical, in Vorbereitung und Durchführung, geholfen haben. Ein weiteres Dankeschön an den Freundes- und Förderkreis der Grundschule, in Vertretung Frau Melanie Overath, die für das leibliche Wohl der Zuschauer und Schauspieler gesorgt hat, wie auch an Frau Schilling, die das ganze Jahr über mit vielen Kindern das Ganze auf die Beine gestellt hat. Bei den Eltern und Verwandetn, sowie Zuschauern und auch der Gemeinde Nauort, möchten wir uns für die großzügigen Spenden bedanken.

 

Solch ein Musical will die Grundschule Nauort wiedersehen!!!

Schulausflug ins "Haus der Sinne" (Wiesbaden)

Am Freitag, den 03.06.2015, machte sich die gesamte Grundschule Nauort auf nach Wiesbaden zum "Haus der Sinne. Bereits morgens war klar, dass das Wetter gut mitspielen würde.

 

Nach 1,5 Stunden Busfahrt mit drei Bussen, die freundlicherweise vom Förderverein der Grundschule spendiert wurden, kamen alle Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer gut am Schloss Freudenberg an. Dort bestaunten alle das toll angelegte Außengelände mit Kletter- und Spielmöglichkeiten.  Gut eine Stunde nach Ankunft und einem kleinen Frühstück kamen acht Gruppenleiter des Schlosses und begannen, aufgewärmt mit einem gemeinsamen Lied, die Führungen durch die rund 150 Stationen im "Haus der Sinne". Von den Augen als Sehsinn bis hin zu den Füßen als Tastsinn konnten die Kinder viele Dinge ausprobieren und erfuhren so einige wundersame Dinge.

 

Schlussendlich warteten die drei Busse wieder auf die Grundschüler und wir konnten nach einem ereignisreichen und schönen Tag die etwas beschwerliche Heimreise mit Stau antreten. Alle waren begeistert und schlugen vor, beim nächsten Mal direkt länger dort zu bleiben. Genau so sollte ein Schulausflug enden: Er sollte bereits Freude aufs nächste Mal machen!

 

Sportfest 2015 der Grundschule Nauort

Bombiges Wetter wartete am 26.06.2015 auf dem Sportplatz auf die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nauort. Die Sportstationen, u.a. Weitwurf, Minimarathon, Sammelsprint, Zonenweitsprung oder ein Biathlon waren bereits aufgebaut. Ein sportlich fairer Wettstreit zwischen gemischten Riegen von Brasilien bis zur Elfenbeinküste konnte so seinen Lauf finden.

 

Die Kinder sprangen, liefen, warfen und stießen sich von Station zu Station vor, bis sie schließlich ihre achte Station hinter sich gebracht hatten. Am Ende stand bei den Klassen 1 und 2 die Riege Argentinien ganz weit vorne. Unter den Klassen 3 und 4 gestaltete sich auch ein spannendes Rennen, wobei hier am Schluss die Riege Schweden auf dem obersten Treppchen stand.

 

Wir danken allen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern für die großartige Unterstützung als Riegenführer(in) oder Wettkampfbetreuer(in). Auch dem Förderverein gilt ein Dankeschön für die Getränke, die für die Kinder zusätzlich bereitstanden.

 

Keine großen Verletzungen, eine Menge Spaß mit einem Aerobic-Aufwärmprogramm, tolle Sportstationen, super Wetter und gute Laune mit fairen Gewinnern - so sollte ein Sportfest der Grundschule Nauort doch aussehen? Wir freuen uns bereits aufs nächste Schuljahr.

Grundschule Nauort erfolgreich bei den Waldjugendspielen

Am 9.6.2015 machten sich die Klassen 3a und 3b der Grundschule Nauort mit Frau Thiesen und Frau Kluge auf den Weg nach Ransbach-Baumbach zu den 33. Waldjugendspielen.

Dort wurde die Klasse 3a von Herrn Follmann durch den Parcours begleitet. Wir begrüßten auch den Förster Herrn Niebisch, der dafür sorgte, dass der Ablauf reibungslos vonstattenging und den die Kinder von einem gemeinsamen Wald-Schulvormittag kannten. Nochmals vielen Dank dafür!  An manchen Stellen bekamen wir Informationen, an anderen didaktisch abwechslungsreich ausgearbeiteten Stationen stellten die Kinder ihr Wissen unter Beweis.

Sie entdeckten aus Holz nachgestellte Waldtiere, „pflanzten“ und „fällten“ Bäume am Modell zur Darstellung von Nachhaltigkeit oder bestimmten verschiedene Bäume anhand der Rinde, Früchte oder Blätter. Auch Schnelligkeit und Geschick war gefordert, wenn zum Beispiel ein Holzstapel umgeschichtet werden musste und jede Hand von Nöten wurde. Aufgrund der sehr guten Organisation entstanden keine Wartezeiten und alle wurden im Anschluss mit einem kostenlosen Getränk und Würstchen im Brötchen belohnt. Bis zur Siegerehrung hatten die Kinder Spaß beim gemeinsamen Spiel auf der abgegrenzten Wiese und im Wald. Auch hier entstanden noch Häuser und Abenteuerspiele oder man traf bekannte Gesichter aus anderen Schulen.

Dies war bereits ein sehr gelungener außerschulischer Vormittag, der jedoch mit der Siegerehrung noch gekrönt werden sollte.

Die Klasse 3a bekam die Urkunde „Der Dachs“ für das beste Werk des Kreativ-Wettbewerbs 2015 verliehen und damit 150 Euro für die Klassenkasse!

Die Freude sollte jedoch noch wachsen, als bereits 17 der 20 teilnehmenden Klassen ihre Urkunde und einen Volleyball erhalten hatten und klar war, dass wir unter den ersten 3 platziert sein mussten.

Die Spannung stieg bis die Klasse 3b den zweiten Platz mit einem Besuch im Wildpark Gackenbach, sowie 75 Euro erhielt.

Nun waren die Schüler und auch Frau Thiesen außer Rand und Band, denn sie erzielten den 1. Platz der Waldjugendspiele 2015!

Das hieß neben dem Wanderpokal, Urkunde und einer Plakette, 100 Euro für die Klassenkasse und einen Besuch im Zoo Neuwied inklusive des Bustransfers.

Nun ging die Feier erst richtig los, denn die Schüler jubelten, lagen sich in den Armen und sangen Rufe wie: „Hier kommt Nauort, Alarm, Alarm!“, die auch auf der gesamten Rückfahrt im Bus erklangen.

Das war eine grandiose Leistung, die am nächsten Tag neben einem Eis mit einem Applaus von allen Schülern und Lehrern der Grundschule bestätigt wurde.

 

Dies schrieb Franziska Thiesen und ich bin richtig stolz auf euch!!!

 

Auch von Seiten der Schulleitung ist der Doppelerfolg der Klassen 3a und 3b, geleitet von Frau Thiesen und Frau Kluge, ein riesiger Erfolg. So ein Ergebnis gab es an der Grundschule Nauort noch nicht!

Klasse 3b bei den Waldjugendspielen

Unser Waldkunstprojekt als Teilleistung der Waldjugendspiele

Am 7.5.2015 übernachteten wir, die Klasse 3a, in der Schule und verbrachten zuvor eine Zeit im Wald, um unser Waldkunstprojekt für die Waldjugendspiele zu gestalten. Begleitet wurden wir von Frau Sand-Wirth und Frau Stevens. Als Vorbereitung unterstützte uns Familie Berleth, die Holzscheiben für uns schnitt. An dem Bachlauf entstand von jedem einzelnen und dann von uns als gesamter Gruppe unser Waldkunstprojekt, das ich mit folgender Beschreibung einreichte:

 

Zum Thema „Lebensraum Wald“ fiel uns das Miteinander von Tieren und Pflanzen in den verschiedenen Ebenen des Waldes ein (unter der Erde, Boden-, Kraut-, Strauch-, Baumschicht, in der Luft und im Wasser). Wir übertrugen dies bei unserer Ideensammlung auf die Art, wie wir Menschen miteinander leben. So bekam jedes Kind eine Scheibe Holz als Basis seines Lebensraumes. Diesen gestaltete jeder individuell aus. Manche schlossen sich zusammen (Etagenlebensräume), manche waren spärlich eingerichtet (Marvin: „Das ist eine Mietswohnung“), in einigen sieht man Waldbewohner (Igel, Mooswesen, Matschskulpturen). Jeder suchte sich anschließend seinen Platz im Wasser, in der Luft oder auf der Erde. Das Zentrum bildet ein besonders ausgestalteter Raum, angelehnt an frühere Dorfstrukturen mit der Kirche als Mittelpunkt.

 

 

Der Jury gefiel unsere Arbeit so gut, dass wir den Kreativ Wettbewerb der Waldjugendspiele in Ransbach-Baumbach 2015 gewannen.

3. Platz beim Schwimmwettkampf der Schulen im Westerwald

14 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen machten sich am Montag, den 23.03.2015, auf den Weg nach Wirges ins Hallenbad um am westerwälder Schwimmwettkampf mit insgesamt 14 Schulen mitzumischen. Acht Kinder starteten jeweils beim 25m Freistiel und 50m Brustschwimmen und holten fantastische Zeiten heraus. Auch in der 25m Freistielstaffel mit zehn Kindern konnte ein klasse Ergebnis herausgearbeitet werden. Der 3. Platz der Gruppe der "Kleinen Schulen" war somit gesichert und Betreuer Anna Pink und Peter Wanschura konnten stolz auf alle sein, dass ein Platz auf dem Treppchen ergattert wurde.

Grundschule Nauort begrüßt den Frühling

"Ein großes Projekt mit vollem Erfolg. Die Kinder hatten eine Menge Spaß, die Eltern kamen in Scharen und alle Beteiligten und Mitwirkenden waren zufrieden!", so Schulleiter Peter Wanschura.

 

Der Frühlingsmarkt der Grundschule Nauort am Samstag, den 21.03.2015, zeigte einmal mehr, zu was die Grundschülerinnen und -schüler im Stande sind. Verkaufsdienste wurden organisiert, im Vorfeld wurde gebastelt, getöpfert und genäht was das Zeug hielt. Auch der Förderverein der Grundschule und der Schulelternbeirat beteiligten sich und brachten Pommes, Würstchen und Getränke unter die Besucher. Für Kuchen und Kaffee wurde von den Eltern der dritten Klassen gesorgt. Auch die Vertreter der Verbandsgemeinde und aus den umliegenden Orten konnten bestaunen, was die Schülerschaft auf die Beine gestellt hat.

Ein weiteres Hight-Light, besonders für unsere Kinder, war das "Fliesenzerdeppern" im Flur. Die Bruchstücke werden in den nächsten Jahren dazu gebraucht, die Flure des Grundschulgebäudes in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

 

Der Erlös des Verkaufs und die Einnahmen der Marktstände gehen noch in diesem Schuljahr an die Schülerinnen und Schüler zurück, denn ein Schulausflug nach Wiesbaden ins "Haus der Sinne" ist geplant und vier Busse müssen bezahlt werden.

 

Wir freuen uns bereits jetzt darauf, dass solch ein gut anklingendes Projekt nochmals in den nächsten Jahren durchgeführt werden kann.

Aktion "Adventsrätsel" mit der KÖB

 

In der Weihnachtszeit hatten alle Klassen der Grundschule Nauort die Möglichkeit, an der Aktion "Adventskalender und -rätsel" der KÖB mitzumachen. An jedem Schultag wurde eine Geschichte vorgelesen, in der ein Rätsel versteckt war. Die Kinder konnten ihr Lösungswort direkt in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Nauort abgeben. In der letzten Woch war es nun soweit: Unter den richtigen Antworten verloste Frau Staudt von der KÖB tolle Sachpreise, wie Bücher, Spiele o. Ä. Die Gewinner sind auf dem Foto zu sehen. Herzlichen Glückwunsch aber an alle, die an der Aktion "Adventskalender" teilgenommen haben.

Neue Spielgeräte für die Grundschule

 

Bereits im Januar wurden sie geliefert - jetzt ist endlich das passende Wetter. Die neuen Fahrgeschäfte wurden hauptsächlich für die betreuende Grundschule angeschafft, jedoch haben alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nauort etwas davon. In bewegten Pauseneinheiten oder bei Klassenfesten können die verschiedensten Fahrgeschäfte, wie UFO, Roller, Swing, uvm. ausprobiert werden. Der gemeinsame Spaß steht dabei natürlich im Vordergrund. Wir danken dem Förderverein der Grundschule Nauort, unter dem Vorsitz von Herrn Wolfgang Zirfas, für die Bereitstellung dieser Spielgeräte.

"Helau!!!" an der Grundschule Nauort

Helau!!!", so ertönte es den ganzen Schwerdonnerstag in der Grundschule Nauort. Das bunte Karnevalstreiben began schön in der Früh, als man immer mehr kreative Kostüme auf dem Schulhof erblicken konnte. Das Bühnenprogramm der einzelnen Klassen war gespickt mit musikalischen Beiträgen, tollen Tänzen, einem Cup-Song und einem Zwergen-Sketch.

Gegen Ede des Tages konnten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule noch das Kiderprinzenpaar Lara I und Marvin I mit ihrem Til "Felix"empfangen. Begleitet von den Möhnen und der Karnevalsvereinigung Nauort wurde wieder ein buntes Programm präsentiert, welches schlussendlich mit süßen Naschereien endete.

Adventszeit in der GS Nauort

Auch in der Grundschule Nauort ist die Adventszeit eine besinnliche Zeit. Die Flure und Fenster sind weihnachtlich geschmückt, die von Kinderhand geschmückten Weihnachtsbäume stehen und auch die Krippe stellt die Geburt Jesu bildlich dar.  Jeden Dienstag treffen sich alle Schülerinnen und Schülergemeinsam mit den Lehrerinnnen und Lehrern auf dem Flur, um eine gemeinsame Adventsbesinnung mit einem kleinen Programm zu genießen. Die Religionsgruppen aller Klassen führen Theaterstücke vor, singen Lieder oder tragen Geschichten vor.

Tage des Lesens: Ursula Reppmann-Wörsdörfer liest vor

Auch unsere Frau Reppmann-Wörsdörfer durfte an den Tagen des Lesens viele kleine Geschichten unseren Schülerinnen und Schülern vorlesen. Ihre selbstgeschriebene Geschichten und Gedichte brachten gute Stimmung in die Aula der Grundschule Nauort und keiner konnte von ihren Lippen weichen. Lustige Figuren unterstützt von entsprechenden Gesten ihrerseits entführten unsere Kinder in die Welt des Lesens. Wir danken Frau Reppmann-Wörsdörfer für diese gelungene Lesung.

Tage des Lesens: Verbandsbürgermeister Michael Merz liest vor

Zum aktuellen Anlass der "Tage des Lesens" erklärte sich unser Verbandsbürgermeister, Herr Michael Merz, bereit, den Kindern der Grundschule Nauort vorzulesen. Ziel des Projektes ist es, den Kindern den Spaß am Lesen zu vermitteln. Gerade in der Zeit von Computern, Tablets und Internet ist es doch einfach spannend, auch mal ein Buch in die Hand zu nehmen und in eine Welt voller Fantasie einzutauchen.

 

In unserer Aula konnte die ganze Schülerschaft und auch die Lehrer und Lehrerinen gemeinsam mit Herrn Merz einen Ausflug in die Welt von Cornelia Funke und ihrem Buch "Igraine Ohnefurcht" wagen.

 

"Die Geschichte von Igraine, die als einzige in ihrer Familie keinen Spaß am Zaubern hat, sondern Ritterin werden will, wollte einfach kein Ende nehmen. Ich hatte zu viel Spaß, davon zu erzählen, wie Igraines Eltern sich aus Versehen in Schweine verwandeln, wie ihr Bruder Albert trotz aller Zauberkunst nichts Anständiges zu essen herbeischaffen kann - und wie der Traurige Ritter Igraine beisteht, als die Burg ihrer Eltern vom Stachligen Ritter und Gilgalad, seinem gierigen Herrn belagert wird.

Also, wie wäre es mit einem Ausflug auf die Burg Bibernell? Hört ihr die steinernen Löwen auf den Zinnen schon brüllen?"

(Auszug aus Cornelia Funkes Komentar zum Buch "Igraine Ohnefurcht")

 

Wir danken Herrn Merz für die spannende Lesung und freuen uns bereits jetzt auf weitere Lesungen in der Grundschule Nauort.

Weihnachten im Schuhkarton - eine großartige Aktion

Wieder einmal haben sich die Kinder der Grundschule Nauort mit den Problemen der Kinder in anderen Ländern auseinandergesetzt und an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilgenommen. Man schaute gemeinsam die Filme an, die bei der Übergabe der Päckchen im letzten Jahr aufgenommen wurden. Gleich nach den Herbstferien beklebten die Kinder der 3. Klassen eifrig Schuhkartons mit Weihnachtspapier. In verschiedenen Religionsgruppen wurden gespendete Sachen in Augenschein genommen und den  Kartons zugeordnet. Sich in andere Kinder hineinzuversetzen fiel den Schülerinnen und Schülern nicht schwer. Schnell war ihnen klar, was ein Kind ihres Alters oder ein jüngeres Kind braucht, welche Kleidergröße es trägt, womit es gern spielen würde und welches Material es zum Lernen benötigt. Sehr sorgsam wurde differenziert, ob der Inhalt des Schuhkartons einem Mädchen oder einem Jungen Freude machen sollte. Jedem Karton wurde etwas zum Spielen und zum Kuscheln zugefügt. Unter all diesen Gesichtspunkten wurden, dank der Spenden vieler Familien und der Organisation von Frau Thiesen und Frau Schilling, insgesamt 73 Päckchen liebevoll zusammengestellt und auf die lange Reise geschickt. Empfängerländer sind u.a. Moldau, Bulgarien, Slowakei u.a. Auf diesem Weg bedanken sich alle Lehrer und Schüler der Grundschule für die großzügigen Spenden.

Erfolgreiche Teilnahme am Tennis-Vielseitigkeits-Wettbewerb für Grundschulen


Am Freitag, den 14.11.2014, fand der Tennis-Grundschul-Vielseitigkeitswettbewerb des Tennisverbandes Rheinland in der Sporthalle der Grundschule Höhr-Grenzhausen statt. Erstmalig nahm auch die Grundschule Nauort, unter Betreuung von Frau Günther, mit Kindern aus den 3. und 4. Schuljahren daran teil.

Vier Übungen wurden von den Mannschaften in der Vorrunde durchgeführt, vier weitere Übungen mussten in der Hauptrunde bewältigt werden.

Das fleißige Üben im Vorfeld zahlte sich für die Schüler der Grundschule Nauort aus. Sie konnten in ihrer Gruppe einen stolzen 2. Platz belegen.

Klassenfahrt der 4a und 4b zur Freusburg

Die gemeinsame Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b war ein wunderbares Erlebnis. Viele Eindrücke konnten erfahren werden. So bot erst einmal die Kulisse der Freusburg ein tolles Bild mit den dicken Mauern und den Mehrbettzimmern inmitten der Burg. Verschiedene Spiele bei denen Teamgeist gefragt war, Spiele bei denen es um Vertrauen ging aber auch ein ritterliches Essen, bei dem mit Fingern gegessen werden durfte, wurde den Kindern in der Jugendherberge Freusburg geboten. Diese dreitägige Klassenstufenfahrt wird den Lehrerinnen und Lehrern, aber auch besonders den Kindern ein uvergessliches Erlebnis bleiben.

Fahrradführerschein an der Grundschule Nauort

Endlich haben wir den Führerschein!!! So konnten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen jubeln. Herr Frink von der Polizei leitete die Kinder sowohl in der Theorie als auch in der Praxis auf unserem unteren Schulhof an. Bereits im 3. Schuljahr begann der Fahrrad-Unterricht, untestützt durch die Fachlehrer in Sachunterricht. Im Oktober 2014 war es dann soweit und die Viertklässler duften ihre theoretische sowie die praktische Prüfung absolvieren. Wir gratulieren allen recht herzlich und wünschen euch eine gute und sichere Fahrt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Nauort