Kontaktinfo

Adresse

Grundschule Nauort
Am Hofacker 6
56237 Nauort

Sekretariat

Rita Schuster

Montag - Freitag

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Telefon: 02601 / 606            

Fax:      02601 / 619

E-Mail: info@grundschule-nauort.de

Cocuun: Schulgruppe

Schulleitung

Peter Wanschura

E-Mail: schulleitung@grundschule-nauort.de

Cocuun: Schulgruppe

Peter Wanschura (kommissarischer Schulleiter) Foto: Foto Pinkernell

Ganztagsschule

Désirée Weiler

Telefon: 02601 / 9139936

Cocuun bis 15.55 Uhr: Schulgruppe -> Kontakt zur Ganztagsschule

Krankmeldung von Kindern

07.30 Uhr - 08.00 Uhr

Anrufbeantworter ist in Betrieb

Cocuun: Schulgruppe

 

Teilnahme an:

Ganztagsschule Rheinland-Pfalz

Freiwilliges soziales Jahr in der Ganztagsschule?

Qualifizierungsprozess Schulverpflegung: 1 Stern

Papierlose Schule durch den

Cocuun-Messenger

PES-Schule: Projekt erweiterte Selbstständigkeit an Schulen

Medienkompetenz macht Schule

Medienkompass Rheinland-Pfalz

Teilnahme am

Deutschen Schulpreis Spezial 2021

Klasse 2000 -

Stark und gesund in der Grundschule

Schulhund Rheinland-Pfalz

Grundschul-App: Klasse! von RLP

Unser Schuljahr 2020 /2021

Schulhunde-Rezertifizierung 2021 trotz Corona

Trotz schwierigen Bedingungen während der Pandemie, muss Schulhund Monsi jährlich bei der Tierpsychologischen Hundeschule Marschall eine Wiederholungsprüfung absolvieren, um seinen Schulhundedienst weiterführen zu können. Nachdem die Prüfung erst von November 2020 auf Juni 2021 verschoben wurde, musste wegen der hohen Inzidenzzahlen die Prüfung per Videodreh durchgeführt werden.

 

Ein Danke gilt hier besonders den beiden Freiwilligen Kindern, denn ohne sie wäre die Video-Prüfung nicht machbar gewesen. Nun hoffen wir, dass die Pandemiesituation stetig besser wird, damit Monsi auch wieder in allen Klassen der Grundschule Nauort seinen Einsatz findet.

 

Um Ihnen einen Einblick in eine solche Prüfung bzw. eine Schulhunde-Stunde in einer Klasse zu geben, haben sich die freiwilligen Kinder und deren Eltern bereiterklärt, das Prüfungsvideo auf unserer Homepage bereitzustellen. Klicken Sie HIER, um das Video im Bereich "Unser Schulhund" anzuschauen.

 

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Rezertifizierung, Monsi!

25-jähriges Dienstjubiläum von Frau Günther

 

Ulrike Günther ist bereits seit 2012 an der Grundschule Nauort als Lehrerin tätig, nachdem sie nach ihrer Ausbildung an mehreren Schulen gearbeitet hat, zuletzt an der Theodor-Heuss-Grundschule Wirges. Besonders den Sportunterricht hat sie seit dieser Zeit bereichert und als Fachleitung auf den neusten Stand gebracht. Als Sicherheitsbeauftragte hat Frau Günther ein Auge für die kleinen Details, die an der Schule verbessert werden müssen. Motiviert und mit Herz leitet sie ihre Klassen von der ersten bis zur vierten Klasse durch die Grundschulzeit. Auf die Frage, warum sie Grundschullehrerin geworden ist, antwortet sie: „…, weil ich es liebe, mit Kindern zu arbeiten und sie fürs Lernen zu begeistern. Dabei dürfen Spaß und Freude in der Schule nicht fehlen. Es ist schön zu sehen, wie sich die einzelnen Kinder entwickeln und manchmal sogar über sich hinauswachsen.“

 

Das Kollegium und die Schulgemeinschaft der Grundschule Nauort gratulieren Frau Günther herzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläum als Grundschullehrerin.

25-jähriges Dienstjubiläum von Frau Kahn

Anja Kahn ist in Nauort bekannt, denn sie arbeitet nicht nur an der ortsansässigen Grundschule als Lehrerin, sondern lebt auch mit ihrer Familie direkt im Ort. 1996 begann sie ihre Lehrerausbildung in Engers und arbeitete anschließend mehr als 6 Jahre an der Grundschule Unnau. Seit 2003 führt sie mit Leib und Seele Klassen in Nauort durch die Grundschulzeit. Somit teilt sie einen Großteil der 25 Dienstjahre ihre Leidenschaft mit den Kindern, den Eltern und dem Kollegium der Schulgemeinschaft in Nauort. Auf die Frage „Warum bist du Lehrerin?“, antwortet Anja Kahn: „…weil Kinder immer ehrlich sind und man von ihnen alles bekommt, wenn man auch ehrlich zu ihnen ist.“  Das Kollegium und die Schulgemeinschaft gratulieren Frau Anja Kahn herzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläums als Grundschullehrerin.

Förderverein sponsert Spielgeräte

 

In diesen schweren Pandemiezeiten haben es die Kinder nicht leicht. Selbst auf dem Schulhof sind die Kontakte eingeschränkt und die Schulhöfe für die 8 Klassen getrennt. Aus diesem Grund hat der Förderverein der Grundschule Nauort sich gedacht, mehr Spielgeräte für die Pausenzeiten zu besorgen. Die Kinder müssen sich ausreichend bewegen und Spaß haben. Dieser darf nicht zu kurz kommen.

Irina Vogel, als Vorsitzende des Fördervereins, überreichte am vergangenen Mittwoch gemeinsam mit ihrer Tochter der Grundschule Nauort zwei nagelneue Roller und einen Bollerwagen im Wert von rund 800 €. Gleich darauf stürzten sich die Betreuungskinder der Klassen 1 und 2 mit strahlenden Augen auf die knallroten Fahrzeuge. Zusätzlicher Pausenspaß ist also auch in Corona-Zeiten garantiert.

 

Liebe Eltern, Verwandte und Freunde der Grundschule Nauort. In diesem Jahr war es dem Förderverein durch die Umstände nicht möglich, aktiv auf Sie zuzugehen. Um solch tolle Spielgeräte anschaffen zu können und weitere Projekte, wie das Puppentheater mit den Kindertagesstätten oder die Theaterprojekte "Die große Nein-Tonne" und "Mein Körper gehört mir!" finanziell zu unterstützen, werden natürlich auch Mitglieder gebraucht.

 

Melden Sie sich doch einfach telefonisch in der Schule oder füllen Sie direkt ein Anmeldeformular aus und werfen es in den Briefkasten der Schule, damit die Kinder auch in Zukunft so wunderbare Bedingungen an der Grundschule Nauort vorfinden.

 

Weitere Informationen zum Förderverein finden Sie auch HIER!

Die Grundschule Nauort beim Schulpreis-Camp

 

Im Juni 2020 startete die Ausschreibung des Deutschen Schulpreises Spezial 2021. Klammheimlich meldete Schulleiter Peter Wanschura die Grundschule Nauort an. "Ich war bis dahin einfach nur stolz, was das Team, die Eltern und besonders die Kinder im Homeschooling geleistet haben. Ich habe mich aber nicht getraut, es jemandem zu erzählen.", so der Leiter der Grundschule im Westerwald.

 

Im Oktober kam die erste Überraschung: Ein Videointerview mit einem Jury-Mitglied des Schulpreis-Teams sollte durchgeführt werden. Im November 2020 fanden sich also Luisa Schmitz (Lehrerin), Martin Thewalt (Schulelternsprecher) und Peter Wanschura in einer Videokonferenz mit Karin Oechslein ein. Viele Fragen mussten beantwortet werden, aber besonders die Rückendeckung des Schulelternsprechers beeindruckte die Jury und auch die beiden Pädagogen. Ob dieses Homeschooling-Konzept der Grundschule Nauort bei den 366 Bewerbern mithalten konnte, war dennoch unklar.

 

Im November dann die zweite Überraschung. Per E-Mail erhielt die Grundschule Nauort die Mitteilung, dass sie aus den 366 Bewerbungen unter die besten 121 Schulen Deutschlands und sogar aus anderen Kontinenten (Afrika, Asien, Südamerika...) gewählt wurde. Die Teilnahme am Schulpreis-Camp vom 25.02.2021 bis 27.02.2021 war beschlossen und eine Präsentation von 8 Minuten Dauer sollte bis dahin erstellt werden. 

Lehrerin Luisa Schmitz und Schulleiter Peter Wanschura staunten nicht schlecht, als am Donnerstag, dem 25.02.2021, um 13.00 Uhr der erste Livestream des Schulpreis-Camps auf dem Bildschirm startete. "So etwas Professionelles erlebt man selten mit!", so Lehrerin Luisa Schmitz. Nach den ersten Präsentationen anderer Schulen im Themengebiet "Digitale Lösungen umsetzen" zog Schmitz das Fazit: "Ganz schön beeindruckend und fast erschreckend, was andere Schulen da leisten und welche Voraussetzungen manche Schulen glücklicherweise haben. Jetzt bin ich nervös wegen unserer Präsentation." Am zweiten Tag konnten wieder fantastische Konzepte betrachtet werden und man war auch selbst mit der eigenen Präsentation mit anschließender Fragerunde an der Reihe. Im Anschluss daran wurde in professionell organisierten Online-Gruppenarbeiten weitergearbeitet und an verschiedenen Thesen gefeilt. Der letzte Tag des Schulpreis-Camps gestaltete sich wieder enorm professionell. Der Moderator leitete gemeinsam mit der Vorsitzenden des Schulpreis-Teams durch die Schlussveranstaltung, eine Grafikrecorderin fasste die Ergebnisse der Vortage in einem beeindruckenden, grafischen Kunstwerk (siehe Bild) zusammen und die rund 350 Teilnehmer konnten ein Live-Feedback zu den verschiedensten Fragestellungen geben.

 

Aus den 121 Schulen wurden 18 Schulen aus sieben verschiedenen Themenbereichen zum Schulpreis nominiert. Leider hat es die Grundschule Nauort hier nicht weiter geschafft. Aber eines ist der Schulgemeinschaft klar: Alleine die Teilnahme und das Weiterkommen bei solch einer Veranstaltung, wie dem Deutschen Schulpreis Spezial zeigt, welch gute Arbeit an der Grundschule Nauort geleistet wird. Die Eltern arbeiten tatkräftig mit und bringen sich ein. Die Kinder leisten Herausragendes im Homeschooling und lernen was das Zeug hält. Das Team arbeitet weit über die Grenzen hinaus, damit die Kinder zu Hause gut lernen können. „Wir können bei den anderen teilnehmenden Schulen gut mithalten und nehmen viel aus dem Schulpreis-Camp mit. Besonders wurde uns klar, dass wir genauso weiterarbeiten sollten, wie wir es bisher im Fernunterricht getan haben. Wir sind stolz, dass wir beim Schulpreis Spezial 2021 so weit gekommen sind! Das verdanken wir einem engagierten Team, der Mitarbeit der Eltern und besonders den fleißigen Kindern.“, so Schulleiter Peter Wanschura. „Jetzt können wir uns wieder ganz und gar auf die Arbeit und das Wohlergehen der Kinder im Wechselunterricht konzentrieren."

Offizielle Internetseite des Deutschen Schulpreises Spezial 2021

 

https://deutsches-schulportal.de/schulpreis-2021/

Informationen zum Wechselunterricht seit dem 22.02.2021

 

Bitte klicken Sie HIER um zu den Informationen zu gelangen.

 

An der Grundschule Nauort wird ab dem 22.02.2021 Wechselunterricht durchgeführt. Die strengen Hygienemaßnahmen gelten weiterhin und werden noch in den kommenden Tagen ergänzt.

Presseartikel der Westerwälder Zeitung vom 06.01.2021 -

So macht die Grundschule Nauort Schule

 

Sollte der Artikel nicht zu lesen sein, wir haben ein Original im Notbetreuungsflur eingerahmt.

Presseartikel der Westerwälder Zeitung vom 06.01.2021 -

Drei Schulen sind digital in Bestform (Schulpreis Spezial 2021)

 

Sollte der Artikel nicht zu lesen sein, wir haben ein Original im Notbetreuungsflur eingerahmt.

St. Martin einmal anders

Alle Martinsumzüge in der Umgebung der Grundschule Nauort wurden abgesagt. Eine jährliche Tradition, die das Zusammenleben in der Gemeinschaft stärkt und Menschen zusammenbringt. Ortsbürgermeister Dietmar Quernes richtete Schulleiter Peter Wanschura aus, dass die Gemeinde der Schule die beliebten Martinsbrezeln dieses Jahr spendet. Als Dankeschön hat sich die Grundschule Nauort etwas einfallen lassen. Jedes Kind der Grundschule bekommt im Unterricht Bastelmaterial, um ein Fensterbild für zu Hause zu gestalten und dieses dann gut sichtbar ins Fenster zu hängen. Idee dahinter ist, dass in den Fenstern die Silhouetten von Kindern mit Laternen zu sehen sind. Das Kollegium der Grundschule hofft, dass dadurch Tradition und Gemeinschaft rund um St. Martin auch in diesem Jahr erlebt werden. Wir freuen uns alle darauf, viele Kinder mit Laternen in den Fenstern von Nauort und Umgebung zu sehen.

Schulhund Monsi im Einsatz - gerade in der heutigen Zeit wichtig

 

Ich war heute in der Klasse 4a und bei Frau Kahn. Das ist ja ne tolle Truppe. Ich hab direkt gemerkt, dass die schon so einiges in der Theoriestunde mit ihrer Oberresi gelernt haben. Die wussten auf alle Fragen von meinem Herr Wanschura eine Antwort. Da war ich ganz schön beruhigt. Denn so viele Kinder auf einmal hab ich nur in Papas Klasse 3a gesehen, aber die kenne ich ja schon laaaaaaaange.

Ich hatte ganz schön Angst, dass die Kinder von der 4a einfach auf mich losstürmen und mich alle knuddeln wollen, aber die saßen ganz brav da und haben erzählt, was man mit mir nicht machen darf, wie man mich richtig streichelt und auf was die achten müssen, wenn sie mir ein Leckerli geben. Da muss ich der 4a einfach mal ein "Wuff-Lob" aussprechen. Jeder aus der Klasse hat mich dann auch gestreichelt und mir ein Leckerli gegeben. Darüber hab ich mich schwanzwedelnd natürlich hundemäßig gefreut. 

Bald gehe ich wieder in die 4a und dann zeigen wir denen, wie ein Hund aussieht, der böse ist oder Angst hat oder einer der einfach nur spielen will. Spielen kann ich ja zeigen, aber die anderen Körpersignale muss der Papa denen auf Bildern zeigen. Ich bin nämlich nicht böse und Angst hab ich auch nicht. In der dritten Stunde dürfen die dann entscheiden, was ich essen darf. Das wird bestimmt lecker, wenn ich dann Chips und Bifi und Schokolade bekomme. Ach neeeeeeee!!! Da war ja was??? Ich bin gespannt, ob die Kinder mir die richtigen Futtersachen geben.

Wenn die Klasse 4a mit der Frau Kahn dann möchte, dürfen die sich Leckerlis verdienen. Wenn sie genug Stempel gesammelt haben, dann darf ich nochmal in die Klasse und mit den Kindern spielen. Das würde mich wuff-endlich freuen. Dann freu ich mich auch auf die anderen Klassen. Die 1a mit Frau Thiesen hat sich auch schon beim Papa gemeldet.

 

Wuff-Wuff-Wuff, bis zum nächsten Mal.

 

Euer Monsi

 

HIER geht es zu den Schulhunden und zum Schulhunde-Konzept.

Liebe Eltern der Grundschule Nauort,

 

unser Bienenstock, Herr Nowak, der die Bienen-AG leitet, und Frau Scholz waren fleißig und haben insgesamt 26 Gläser Honig aus unserem Schulgarten fertiggestellt.

 

Nachdem die GTS-Kinder dieses Jahr fleißig in der AG mitgearbeitet haben, haben wir speziell diesen Kindern ein Vorkaufsrecht eingeräumt. Nun sind weitere 18 Gläser übrig, die wir der Schulgemeinschaft anbieten möchten.
 
Wollen Sie ein 500g-Glas Honig der Grundschule Nauort für 6,50 € erwerben, dann reservieren wir gerne für Sie und ihre Familie ein Glas. Natürlich wird das Glas noch mit einem schönen Etikett mit einem Bild der Schule versehen. Der Erlös kommt vollständig unserem Förderverein zugute.

 

Bitte reservieren Sie das Glas über folgenden Weg, denn wer zuerst kommt, ....
 
Cocuun -> Schulgruppe -> Kontakt zur Schulleitung
 
Schreiben Sie mir bitte eine kurze Nachricht mit Name des Kindes, Klasse. Ich werde Ihnen dann schnellstmöglich antworten. Bitte haben Sie verständnis dafür, dass wir an jede Familie nur ein Glas ausgeben.
 
Mit freundlichen Grüßen 

 

Peter Wanschura

Einschulungsfeier der besonderen Art

 

Am Dienstag, dem 18.08.2020, war es endlich soweit. Nachdem der erste Schultag zuvor gut anlief, konnten die Klassen 1a und 1b unter Leitung von Frau Thiesen und Frau Günther eingeschult werden. Dank des großen Platzangebots und der tollen Organisation durch Hausmeister Michael Freisberg sowie dem Bauhof konnten alle Eltern und Schulneulinge in der Halle mit weit geöffneten Fenstern und Türen Platz finden. Jede Familie hatte ihre eigene Sitzgruppe mit Abstand zu den anderen Familien und somit war die Halle zu 3/4 gefüllt. 

 

Die Partnerkinder aus den 4. Klassen freuten sich sehr, denn sie konnten mit Luftballons in Regenbogenfarben ihre Partnerkinder musikalisch begrüßen. Der Regenbogen, als Symbol in der Corona-Zeit, war während des ganzen Programms Thema. War es die Dekoration in allen Regenbogenfarben oder auch die themenbezogene Rede des Rektors Peter Wanschura. Auch die Kindertagesstätten hatten bereits vor den Sommerferien Regenbogenbilder für diese Feier gestaltet, auf der sich jedes einzelne Schulkind wiederfinden konnte.

 

Der Förderverein der Grundschule, unter Vorsitz von Irina Vogel, präsentierte sich im Anschluss auf dem Schulhof, während die Erstklässler durch das Regenbogenspalier der Partnerkinder in ihre erste Unterrichtsstunde begleitet wurden.

 

Die Einschulungsfeier 2020 unter erschwerten Bedingungen und Hygienevorschriften war erfolgreich und die Klassen 1a und 1b können zufrieden und aufgeregt in den Schulalltag starten.

Zuckerwatte in der letzten Schulwoche

 

Frau Kahn und Frau Scholz ließen es sich trotz zeitversetzten Pausen und wechselndem Unterricht nicht nehmen, der letzten Schulwoche noch das Sahnehäubchen zu verpassen. Ach Quatsch! Das ist doch Zuckerwatte!

 

Jedes Kind der Grundschule bekam einen rosa Gutschein für den beliebten pinkfarbenen Köstlichkeitenwagen. Stolz und mit großen Augen durften die Kinder dann mit Ihrer Zuckerwatte in die Pause oder in die Klasse zurück gehen. Auf solche Art und Weise kann man die letzten Schultage noch ein wenig versüßen.

 

Danke an Frau Kahn und Frau Scholz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Nauort