Kontaktinfo

Adresse

Grundschule Nauort
Am Hofacker 6
56237 Nauort

Rektor

Herr Peter Wanschura

Peter Wanschura (kommissarischer Schulleiter) Foto: Foto Pinkernell

Sekretariat

Frau Rita Schuster

Montag - Freitag

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Telefon: 02601 / 606            

Fax:      02601 / 619

E-Mail: info@grundschule-nauort.de

Ganztagsschule

Frau Reppmann-Wörsdörfer

13.10 Uhr - 15.50 Uhr

Telefon: 02601 / 91 39 937

Krankmeldung von Kindern

07.30 Uhr - 08.00 Uhr

Anrufbeantworter ist in Betrieb

 

Aktuelles an der GS Nauort

Freitag, den 21.06.19, findet ganz normaler Unterricht statt.

4 weitere Sieger- und 3 weitere Ehrenurkunden

Der Fehler ist einfach zu erklären, doch umso größer war die Freude in den Gesichtern zu erkennen. Bei sieben Kindern war ein falscher Geburtsjahrgang eingetragen. Schulleiter Peter Wanschura kann sich nur entschuldigen, aber glücklicherweise ist es einfach toll zu sehen, wie diese sieben Kinder sich nachträglich gefreut haben. Insgesamt sind also 38 Sieger- und sagenhafte 18 Ehrenurkunden an der Grundschule Nauort von den Kindern erzielt worden. Wir gratulieren nochmals allen Kindern zu diesem grandiosen Erfolg.

Bundesjugendspiele 2019 - 15 Ehrenurkunden an der Grundschule Nauort

Nach einem ins Regenwasser gefallenen abgesagten Termin, konnte das Sportfest der Grundschule Nauort bei bombigem Wetter am Freitag, den 24. Mai 2019 doch stattfinden. In diesem Schuljahr fanden die offiziellen Bundesjugendspiele statt, bei denen die Kinder in den vier Disziplinen Laufen, Weitwurf, Sprint und Weitsprung zeigen konnten, was sie draufhaben.

 

Ein gemeinsames Warmup mit Frau Lellmann und der gesamten Schule stimmte die Kinder auf den bevorstehenden Wettkampf ein. Zwischen jeder Wettkampfstation konnten die Kinder Pause machen, Spielstationen austesten oder einfach ein vom Förderverein der Grundschule gesponsortes Getränk zu sich nehmen. Die großartigen sportlichen Erfolge, die ausgebliebenen Verletzungen und auch die pure Freude der Kinder sorgten für einen tollen Tag.

 

Insgesamt konnte die Grundschule Nauort 87 Teilnahmeurkunden und 37 Siegerurkunden verbuchen. Rektor Peter Wanschura war stolz, unglaubliche 15 Ehrenurkunden vergeben zu dürfen. Ein Dankeschön gilt dem Förderverein für die Getränke und auch den zahlreichen Helfereltern.

Zwei Bienenvölker an der GS Nauort

Seit wenigen Wochen beheimatet der Schulgarten der Grundschule Nauort zwei Bienenvölker mit jeweils ca. 50000 Bienen. Betreut und gepflegt werden die Tiere von dem Imker Heinz-Georg Nowak aus Stromberg.

Herr Nowak leitet seit diesem Schuljahr in der Ganztagsschule eine Bienen- AG, an der die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude teilnehmen.

Die beiden Klassen 2a und 2b sind in den letzten Wochen im Rahmen einer Bienen-Werkstatt im Sachunterricht zu wahren Bienenexperten geworden.

Zum Höhepunkt kam es nun als die Kinder die Bienen hautnah erleben durften. Nach anfänglicher Skepsis und etwas Angst waren alle nach diesem besonderen Erlebnis sehr beeindruckt.

Wir hoffen, dass die Bienen sich in unserem Schulgarten wohl fühlen und freuen uns schon, wenn das erste Mal Honig geschleudert wird.

Grundschule Nauort erhält ersten Stern im Bereich Schulverpflegung

Im Schuljahr 2018/2019 nahm Rektor Peter Wanschura in Zusammenarbeit mit der pädagogischen Leiterin der Ganztagsschule Ursula Reppmann-Wörsdörfer und dem Schulelternbeirat die Verpflegung der Ganztagsschule unter die Lupe. Beworben hat man sich in diesem Zusammenhang bei dem landesweiten Projekt "Schule isst besser", um an dem dreischrittigen Qualifizierungsprozess zum Thema Qualität und Akzeptanz in der Schulverpflegung teilzunehmen.

 

Nach dem ersten "Runden Tisch" mit einer Beraterin des Ministeriums, der Durchsicht aller Hygieneunterlagen, der Kontrolle der Essenspläne und weiteren essenziellen Unterlagen, sollte der erste Stern "Qualitätsbereich Verpflegung" keine Hürde darstellen. Eine Umfrage bei allen Ganztagsschülerinnen und -schülern über den Zeitraum einer gesamten Woche ergab, dass ein hohes Maß an Zufriedenheit über die einzelnen Komponenten der Menüs herrscht. Dies und die externe Evaluation der Menüpläne durch das Ministerium bestätigte die gute Zusammenarbeit mit der Firma Kleppel, die bereits jahrelang das Mittagessen für die Ganztagsschule liefert und auch zubereitet.

 

Der erste Stern für die Mensa der Grundschule Nauort, mit dem Schwerpunkt "Qualitätsbereich Verpflegung", wurde nun vom Ministerium ausgestellt und zertifiziert. Natürlich möchten Rektor Peter Wanschura, Frau Reppmann-Wörsdörfer und auch der Schulelternbeirat an dem Qualifizierungsprozess weiterarbeiten und mindestens auch den zweiten Stern ergattern.

5. Platz beim Schwimmwettkampf der Grundschulen im Westerwald

Am Montag, den 25.03.2019, duften 14 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nauort mit brandneuen Schulshirts, gesponsort vom Förderverein der Grundschule Nauort, zum Schwimmwettkampf der Grundschulen im Westerwaldkreis in einem Luxusbus fahren. Herr Baumann und Herr Wanschura, die als Betreuer mitgekommen waren, freuten sich über den stylischen Look mit den neuen Shirts.

 

Aus dem Schulbezirk mit 60 Schulen traten 11 Teams aus der Region in drei Disziplinen gegeneinander in Wirges im Hallenbad an. Durchgeführt wurden 25m-Freistil, 50m-Brust und eine Staffel mit 5 Jungen und 5 Mädchen über 25m-Freistil. Bereits nach der ersten Runde 25m-Freistil war klar, dass bei den großen Schulen über 135 Schülerzahl (GS Nauort mit 137) sehr starke Favoriten an den Start gingen, die, nach Erfahrung von Herrn Wanschura, "mega Zeiten" schwammen. Trotzdem gaben die Nauorter ihr Bestes und hatten auch jede Menge Spaß. Eine solche Wettkampfatmosphäre wie in diesem Hallenbad mit rund 150 Kindern und 22 Lehrern und Betreuern erlebt ein Schulkind vielleicht nur einmal.

 

Am Ende stand die Grundschule Nauort bei den großen Schulen auf dem 5. Platz. Wir gratulieren allen Teilnehmern und freuen uns bereits jetzt schon darauf, wenn wir nach einer schwimmfreien Saison, wegen Sanierung des Hallenbades in Nauort, in zwei Jahren wieder an diesem Wettkampf teilnehmen dürfen.

Das neue Konzept "Gutes Miteinander" nimmt Formen an

Bereits seit einem Jahr greift das Modell der Grünen, Gelben und Roten Karten an der Grundschule Nauort. Durch besonders gutes Verhalten können sich die Grundschüler eine Grüne Karte verdienen, was die Gelben und Roten Karten aussagen, dürfte sich selbst erklären. Aber dieses Konzept hat im Kollegium Anklang gefunden und man möchte die Sozialkompetenzen der Schülerinnen und Schüler noch weiter ausbauen - und dies mit Methode.

Nun haben die Schüler der Klasse 3a, unter der Leitung von Frau Thiesen, nahmen im Februar im Fach Sachkunde gemeinsam mit Frau Weiler an dem Projekt "Du-Ich-Wir" Teil. Ziel dieses Projektes ist die selbstständige Konfliktlösung im Alltag anhand einer Brücke. Hierzu wurde das "Brückenmodell" mittels rutschfester Aufkleber im Schulgebäude zum sofortigen Gebrauch installiert. Die künstlerische Gestaltung der Methode auf dem Schulhof übernahm mit großem Eifer die Kreativgruppe der Nachmittagsbetreuung unter Leitung von Frau Reppmann-Wörsdörfer. Das "Du-Ich-Wir-Konzeot" soll nun in alles Klassen eingeführt und weiter ausgebaut werden.

Außerdem wird jeden Monat ein neues Mootto in der Schule ins Leben gerufen. Begonnen hat es im Februar 2019 mit dem Motto "Sich begrüßen und Verabschieden". Als nächstes soll das "bitte uznd Danke sagen" im Fokus stehen. Das Monatsmotto ist täglich beim Betreten des Grundschulgebäudes auf der roten Wand zu sehen, damit auch jeder daran erinnert wird.
 

Kinderprinzenpaar - Helau!!!

Auch in diesem Jahr feierte die Grundschule nauort Karneval, wenn auch an einem ganz ungewohnten Termin. Gibt es doch normalerweise immer an Schwerdonnerstag ein riesiges Programm, so musste man dieses Jahr etwas kleiner und auch früher feiern. Die Winterferien lagen genau um die Karnevalstage herum. Deswegen feierte man mit dem Kinderprinzenpaar der Karnevalsvereinigung Nauort am letzten Schultag vor den Ferien.

 

Trotzdem waren alle verkleidet, es gab eine Polonaise durch das gesamte Haus mit Musik über die neue Lautsprecheranlage und ein kleines Programm gab es natürlich mit der Karnevalsvereinigung Nauort in der Aula der Grundschule, die natürlich grandios geschmückt war.

Verbandsbürgermeister liest in Grundschule Nauort vor

 

Am Freitag, den 16.11.2018, besuchte Verbandsbürgermeister Michael Merz die Grundschule Nauort, anlässlich der Vorlesetage. "Gerne komme ich nach Nauort, denn hier bin ich auch zur Grundschule gegangen!", so Merz, als er am Lesepult sitzt und das das Buch "Sams" vor sich liegen hat. Die Kinderaugen fixierten die Lippen des Gastes, denn eine solch witzige Geschichte haben sie von einem echten Bürgermeister noch nicht vorgelesen bekommen. Einstimmig bejaten die Grundschüler von Nauort die Frage von Michael Merz, ob er denn nächstes Jahr wieder kommen dürfe.

 

Wir danken Herrn Merz für die tolle Vorlesestunde und freuen uns auf den nächsten Besuch.

Vorlesezeit in der Ganztagsschule mit Karin Klasen - ja auch dieses Jahr wieder ein Renner

Kobolde und Wölfe in der GTS Nauort

 

Mitte November gab es in der Ganztagsschule Besuch. Die Buchautorin Karin Klasen stellte der Traumreise-AG mit ihrer Geschichte „Die Wölfe des flüsternden Waldes“ eine weitere Geschichte aus der „Welt der Kobolde“ vor.

Es war schon beinahe ein Heimspiel- schon öfter hatte die in Wirscheid lebende Schriftstellerin die Kinder mit ihren Märchen verzaubert und so waren die beiden neugierigen Kobolde Ohrefried und Nasefried aus Koboldsend für einige Kinder schon alte Bekannte. Neu für die Kinder war allerdings, dass es im Dorf der Kobolde auch noch einen Lehrer namens Lehrerfried gab, der alles über Wölfe wusste und versuchte, den winzigen Littlefrieds die Angst vor Wölfen  zu nehmen.

 

Neugierig auf die grauen Gestalten geworden, machen sich Ohrefried und Nasefried auf den Weg zum Flüsternden Wald.  Und wirklich! Ein Murmeltier, das den Wald bewacht, zeigte ihnen den Weg. Bei einer spannenden Begegnung mit Sinak und seinem Rudel stellten die Kinder fest, dass Wölfe nicht unbedingt diese großmutter- und rotkäppchenverschlingenden Bestien sind, wie man sie aus den Märchen kennt.

 

Ganz aufmerksam lauschten die Kinder der Geschichte um nur ja nichts von der spannenden Begegnung zu verpassen. So lange Karin Klasen noch dazu in der Lage ist, will sie auch weiterhin Schulkinder mit ihren Geschichten beglücken.

Ursula Reppmann-Wörsdörfer

Weihnachten im Schuhkarton 2018

Wieder einmal haben sich die Schülerschaft der GS Nauort mit den Problemen der Kinder in anderen Ländern auseinandergesetzt und an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teilgenommen. In verschiedenen Religionsgruppen wurden gespendete Sachen in Augenschein genommen und den  Kartons zugeordnet. Sich in andere Kinder hineinzuversetzen fiel den Schülerinnen und Schülern nicht schwer. Schnell war ihnen klar, was ein Kind ihres Alters oder ein jüngeres Kind braucht, welche Kleidergröße es trägt, womit es gern spielen würde und welches Material es zum Lernen benötigt. Sehr sorgsam wurde differenziert, ob der Inhalt des Schuhkartons einem Mädchen oder einem Jungen Freude machen sollte. Jedem Karton wurde etwas zum Spielen und zum Kuscheln zugefügt.Dank der Spenden vieler Familien konnte das Auto von Frau Scholz mit insgesamt 72 Päckchen, liebevoll zusammengestellt, vollgepackt und auf die Reise geschickt werden. Empfängerländer sind u.a. Moldau, Bulgarien, Slowakei u.a. Auf diesem Weg bedanken sich alle Lehrer und Schüler der Grundschule für die großzügigen Spenden.

Gesund und stark in der Grundschule Nauort: Klasse2000 bereits in vier Klassen (hoffentlich bald sechs)

Seit dem Schuljahr 2017/2018 ist der fröhliche „Klaro“ an unserer Schule aktiv:

Er führt die Kinder der Klassen 2a, 2b, 3a und 3b und hoffentlich auch bald 1a und 1b, durch das Unterrichtsprogramm Klasse2000 und zeigt ihnen, wie viel Spaß es macht, gesund zu leben.

Klasse 2000 gilt als das bundesweit größte  Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung, das die Kinder von Klasse 1 bis 4  begleitet.

Die beste Vorbeugung gegen Sucht und Gewalt ist die Förderung der persönlichen Fähigkeiten und Stärken der Kinder – das ist wissenschaftlich belegt. Darum vermittelt Klasse 2000 neben Wissen über den Körper, Bewegung und Ernährung auch persönliche und soziale Kompetenzen, z. B. die Fähigkeit, Probleme zu lösen, Gruppendruck standzuhalten und mit Angst und Wut angemessen umzugehen.

Dazu arbeiten die Klassenlehrerinnen Frau Thiesen und Frau Kluge  mit der Klasse 2000- Gesundheitsförderin Anja Eberle zusammen, die die  Klasse zwei- bis drei mal pro Schuljahr besucht.

Die Kinder empfangen sie begeistert, denn Spiele, Experimente, Bewegung und Selbst-Tun sind wichtige Elemente des Klasse 2000-Unterrichts.

Klasse 2000 wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und  über Patenschaften finanziert.

Aktuelle Informationen über Ziele, Themen, Wirkung und Verbreitung von Klasse 2000: www.klasse2000.de

DaZ-Deutsch als Zweitsprache

Seit November werden an der Grundschule Nauort bereits Kinder unterrichtet, deren Muttersprache nicht die Unsere ist. Viele Hindernisse müssen überwunden werden und viele Steine liegen auf dem alltäglichen Schulweg, wenn man nicht die Sprache der MitschülerInnen spricht.

 

Jetzt wird dem Abhilfe verschafft! DaZ (Deutsch als Zweitsprache) hat bereits seit Jahren in den städtischen Schulen Einzug gefunden.

 

HIER weiterlesen.
 

Bei uns kann man auch das FSJ machen. Weitere Infos mit Klick auf das FSJ-Logo!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Nauort